Infobrief 2/2015

Liebe Mitglieder,

wenn die Post mitspielt, erreicht Sie dieser Infobrief noch vor Ostern und so lassen Sie sich überraschen, was wir alles im Kunstvereinsnest  versteckt haben.

Da sind zunächst einmal die geplanten Exkursionen und Fahrten. Am 11. April geht es  – wie bereits angekündigt – nach Hamburg zu zwei wunderbaren Ausstellungen: „Picasso in der Kunst der Gegenwart“ in den Deichtorhallen und „Miro. Malerei als Poesie“ im Bucerius Kunst Forum. 20 Interessierte haben sich bereits angemeldet, einige Plätze sind noch frei. Die Teilnehmer treffen sich um 08.00 Uhr am Bahnhof, bitte sofort anmelden bei Dr. Ain-Peedu Palisaar (Tel. 304559).  

Die Dresden-Fahrt ist komplett ausgebucht, die notwendigen Unterlagen sind von Fa. Bölck verschickt worden.

Aber zum Glück gibt es ja noch „andere schöne Überraschungen“ in unserem Osternest!

Am 2. Juli ist eine Fahrt nach Eiderstedt geplant. Zunächst werden wir den Bildhauer Frido Röhrs in Oldenswort besuchen und danach am gleichen Ort das Herrenhaus Hoyersworth. Dabei handelt es sich um eine der schönsten Renaissancebauten Schleswig-Holsteins aus dem 16. Jahrhundert. Der Hausherr höchstpersönlich wird uns in alter spanischer Tracht durch sein Reich führen. Die imposante Anlage mit Schloss, Haubarg, Museum, Café und Töpferei liegt auf einem eingewachsenen Grundstück, geschützt von einem doppelten Wassergraben. Anschließend ist wiederum ein Besuch bei Familie Carstens-Richter in Tating geplant, der sicher genau so schön wird wie der vor zwei Jahren. Für das Abendessen bringt jeder Teilnehmer etwas für das Büfett mit, die Gastgeber sorgen für die Getränke. Für die Fahrt bilden wir Fahrgemeinschaften, Treffpunkt 12.30 Uhr Schleihallen-Parkplatz. Bei der Anmeldung bitte die vorgesehene Leckerei fürs Büfett angeben. Sollten beispielsweise zu viele Salate oder Frikadellen geplant werden, kann man im Vorfeld ein wenig umdisponieren. Anmeldungen bis zum 15. Juni bei Jürgen Wind (934018) oder Annegret Vahle (360215).  

Dieser schöne Ausflug ist auch ein Ersatz für das diesjährige Sommerfest. Der Vorstand hat erwogen, dieses nur noch alle zwei Jahre zu veranstalten. Darüber werden wir auf der Mitgliederversammlung diskutieren. 2016 steht übrigens eine Jubiläumsfeier an: 30 Jahre Kunstverein Schleswig!

Kommen wir nun zu den Ausstellungen. Freuen dürfen wir uns auf Bilder voll intensiven Farbenreichtums von Ute Meyer. Die Ausstellung  „Landschaften“ wird am Freitag, dem 17. 04. 2015 um 19.00 Uhr im Foyer des HELIOS Klinikum Schleswig eröffnet. Eine Einführung in die Bilderwelt der Künstlerin gibt Dr. Melanie Wilken.

Eine Überraschung wird die dann folgende Ausstellung im Foyer sein. Ist Ihnen schon aufgefallen, dass überwiegend Künstlerinnen dort ihre Werke zeigen? Deshalb haben wir drei unserer malenden männlichen Mitglieder gebeten, eine Auswahl ihrer Bilder unter dem Titel „Männer“ zu präsentieren. Die Künstler sind Hans-Werner Hoff, Horst-Peter Junge und Jürgen Kuckenburg.

Für die nächste Gemeinschaftsausstellung suchen wir noch nach einem Titel. Der Vorstand schlägt drei zur Auswahl vor: 1.  Skurriles  2. Tiere  3. Schleswiger Stadtansichten. Eins, zwei oder drei? Sie dürfen entscheiden!!! Mailen Sie Ihren Wunschtitel oder teilen Sie ihn mir telefonisch mit (Annegret Vahle anneclaus@gmx.net , Tel. 04621/360215). Wir sind gespannt!

Wie bereits angekündigt, lädt der Kunstverein Husum zur Teilnahme an der im Rathaus Husum stattfindenden jurierten Ausstellung „Husum macht Wind“ ein. Sie wird am 06. 09. 2015 um 11.30 Uhr eröffnet und findet in Zusammenarbeit mit der Messe „Husum Wind“ statt. Bewerbungsunterlagen sind bis zum 10. Juli an den Kunstverein Husum und Umgebung  zu senden. Entweder per Mail – info@kunstverein-husum.de  oder per Post – Woldsenstr. 35, 25813 Husum. Eingereicht werden müssen Fotos der Arbeiten (höchstens vier), versehen mit Titel, Technik, Größe, Preis.

Hinweisen möchten wir Sie noch auf folgende Ausstellungen unserer Mitglieder:

Heidi Scheibel stellt vom 18. März bis  Ende Oktober Bilder in verschiedenen Techniken in drei Stockwerken der Kanzlei Hildebrandt, Weitkamp und Hirsch in der Werner-von-Siemensstr. 16 aus.

Am 18. April um 17.00 Uhr wird im Heimatmuseum Marner Skatclub, Museumstr. 2, Marne die Ausstellung „Von Flensburg bis Danzig – eine Bilderreise entlang der Ostsee“ mit Werken von Claus Vahle eröffnet. Zu sehen sind die Bilder bis zum 30. 06. 2015.

Bis zum 05. April in der Doris Rüstig-Ladewig Stiftung und vom 08. 05. – 07. 06. in der Ehemaligen Synagoge Friedrichstadt lohnt ein Besuch der sehr sehenswerten Ausstellung „70 nach 45“. Unsere Mitglieder Barbara Leonhard und Claus Vahle sind mit Exponaten vertreten. 

 

Zu guter Letzt 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben…wenn sich ein stabiles Hoch Ende April/Anfang Mai einstellen sollte, wird Claus Vahle kurzfristig zur Plein-Air-Malerei bei Lisa Nanz aufrufen.

Die Gruppe der Montagsmaler ist im Aufbau begriffen. Neue Teilnehmer sind willkommen!

Diesmal wird sich der KV an der Ferienspaßaktion beteiligen. Geplant ist eine „Bunte-Bäume“- Aktion am 25. Und 27. August.  Wer Lust hat mitzumachen, bitte bei Annegret Vahle melden.

Hilfe braucht auch Jürgen Wind, der einmal plant, mit jungen Gewichthebern einen Übungsraum in der Gallbergschule zu verschönern und zum anderen  Flüchtlingsfamilien mit einer Mutter-Kind-Mal-Aktion das Einleben erleichtern will

Hoffen wir, dass der Frühling bald Ströme und Bäche vom Eise befreit, die linden Lüfte erwachen lässt. In diesem Sinne einen genussreichen Osterspaziergang und sonnige Frühlingsgrüße im Namen des Vorstands!

Annegret Vahle                                                                                                                                                                                                                                        (Schriftführerin)

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Sie können diese HTML-Tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>