Infobrief 3 / 2017

Sicher nicht nur für Mitglieder interessant ist der neue Infobrief, den unser Schriftführer Horst-Peter Junge erstellt hat. Ausführlich und in lockerer Form gibt er über Gewesenes Auskunft, weist aber auch auf wichtige anstehende Veranstaltungen und Exkursionen hin, die vielleicht zur Teilnahme anregen.

 

Infobrief  3 / 2017

 

Liebe Mitglieder, liebe Kunstfreunde,

die Aktivitäten des Vereins bis zur Jahreshälfte fanden wieder viel Interesse. Zur Exkursion nach Hamburg am 25. April zu „Elphi“ und „Paula“ sowie zur Eröffnung von Friedhelm Wolfrats Ausstellung „Mut zur Farbe“ im HELIOS-Klinikum am 5. Mai finden Sie auf der Homepage die lesenswerten Beiträge von Joachim Tschesch und Annegret Vahle.

Die Kunstreise (19. bis 24. Juni) nach Polen war ein Glücksfall. Nicht nur das ausgezeichnete Programm, die professionelle Planung und das gute Hotel in Leba, sondern auch der exzellente, unentwegt seine Fahrgäste unterhaltende und betreuende Busfahrer, die kenntnisreichen Führer(innen) vor Ort und die anhaltende Schönwetterphase trugen zum Erfolg der Reise bei. Kein Wunder, dass Vereinsmitglieder und Gastteilnehmer mit einer bemerkenswerten Dynamik zu einer geschlossenen Gruppe zusammenfanden. Dieses „Wir-Gefühl“ gipfelte dann bei der Rückfahrt in sieben spontanen Vereinsbeitritten.

Nun zu den anstehenden Informationen.

Einzelausstellung

Die aktuelle  Ausstellung von Friedhelm Wolfrat mit dem Titel „Mut zur Farbe“ in der Magistrale des HELIOS Klinikums wird am Dienstag, dem 15. August, geschlossen. Der Maler hat es als Autodidakt mit seinem expressiven Malstil geschafft, zum Meisterschüler von Professor Markus Lüpertz berufen zu werden; ein Blick auf die Bilder lohnt sich.

Gemeinschaftsausstellung

Die jurierte Gemeinschaftsausstellung der Vereinsmitglieder (18. August bis 15. November) in der Magistrale des HELIOS Klinikums wird sich mit dem Thema „Mutter und Kind“ befassen. Die Ausstellung wird am Freitag, dem 18. August, 19.00 Uhr eröffnet. Zur Einführung spricht Dr. Anke Carstens-Richter.

Im Blick auf zahlreiche neue Vereinsmitglieder hier die Teilnahmebedingungen und der Zeitplan:

  • jedes Mitglied kann bis zu drei Bilder einreichen; mindestens ein Bild wird ausgestellt.
  • die Bilder müssen eine geeignete Hängevorrichtung haben. Auf der Rückseite, unten links: Zettel mit Name des Mitglieds und Bildtitel.
  • Bilderabgabe:  Donnerstag, 10. August, ab 14.00 Uhr im Kreativ-Hus.
  • Bilderauswahl: Donnerstag, 10. August, ab 15.00 Uhr durch die Jury.
  • Bildertransport zum HELIOS-Klinikum: Mittwoch, 16. August, ab 13.00 Uhr.
  • Abhängen der Ausstellung „Mut zur Farbe“:  Mittwoch, 16. August, ab 11.00 Uhr.
  • Hängen der Gemeinschaftsausstellung: Mittwoch, 16. August, ab 14.00 Uhr.
  • Abhängen der Bilder: Donnerstag, 16. November, ab 17.00 Uhr. Mitnahme durch Selbstabholer, Transport der restlichen Bilder zum Kreativ-Hus.

Im Anschluss an unsere Gemeinschaftsausstellung veranstaltet das HELIOS Klinikum an gleicher Stelle seine Ausstellung „Psychiatrie“ (22. November bis 20. Dezember), die hoffentlich auch unter uns Besucher findet, da ihr Thema für unsere moderne Gesellschaft von wachsender Bedeutung ist.

Zwischen Ende Dezember 2017 und dem Beginn von Vereinsausstellungen im Januar 2018 sollen Winterbilder unserer Mitglieder in der Magistrale gehängt werden. Bewerber/innen bitte bei Jürgen Wind, Tel. 04621/93 40 18, E-Mail: juergen.wind@gmx.de  oder Annegret Vahle, Tel. 04621  36 02 15, E-Mail: anneclaus@gmx.net  melden.

Ausstellungen der Mitglieder

Der Vorstand weist gern im Infobrief auf Ausstellungen hin, die unsere Mitglieder einzeln oder als Angehörige von Künstlergruppen außerhalb des Vereins veranstalten.

Esther Goldschmidt (Malerei) und Fred Zimmak (Fotografie) beteiligen sich an der Wanderausstellung „Deutsche und dänische Kunst im Dialog“ (in Pinneberg seit 1.7., in Haderslev ab 19.8.); näheres ist über esthergoldschmidt@freenet.de zu erfahren.

Ganz aktuell laden Esther und Fred am 26. Juli um 17.00 Uhr zur musikbegleiteten Vernissage „Kunst im Franziskus“ in das Franziskus-Hospital in Flensburg ein. Die Einladung wurde bereits früher per E-Mail weitergeleitet.

Noch zu sehen im VHS-Gebäude Schleswig bis 18.7. ist die Ausstellung „Haltestellen“ der Gruppe KUNSTIL, der Sarah Schwarz angehört.

Heidi Scheibel eröffnet am 29. September, 18.00 Uhr, im Gemeindehaus Friedenskirche im Kolonnenweg 10, Schleswig-Friedrichsberg, ihre neue Ausstellung unter dem Titel „Spuren-Suche“ (29. September 2017 bis 15. Januar 2018).

Von den Ausstellungen, die wir leider nicht besuchen können, empfehlen wir weitere Ausstellungen zum 150. Geburtstag Emil Noldes auf dem Museumsberg Flensburg (bis 30. Dezember), in der Nolde Stiftung Seebüll (bis 30. November), im Museum Behnhaus-Drägerhaus in Lübeck (bis 7. Oktober) und in der Kunsthalle zu Kiel (ab 18. November).

Exkursionen, Ausstellungsbesuche

Am Freitag, dem 14. Juli, 15.00 Uhr, war Gelegenheit zu einem Besuch der Ausstellung „Nolde in der Südsee“ in der Reithalle auf Schloss Gottorf unter Führung von Dr. Anke Carstens-Richter, unseres Ehrenmitglieds. Trotz des hochsommerlichen Wetters nahmen achtzehn Mitglieder teil und konnten sich über einen lohnenden, auch biografischen Blick auf den Maler und die künstlerischen Auswirkungen seiner Reise freuen.

Am Donnerstag, dem 27. Juli, ist eine Exkursion mit Fahrgemeinschaften nach Neumünster geplant. Dort werden wir in der Gerisch-Stiftung in einem geführten Besuch Arbeiten von Niki de Saint Phalle (21. Mai bis 24. November) sehen. Start ab Schleihallen-Parkplatz: 9.30 Uhr. Führung: 11.00 Uhr. Rückkehr (individuell): 15.00 Uhr. Anmeldung dringend erbeten bis Donnerstag, 20. Juli, bei Jürgen Wind, Tel. (04621) 93 40 18, E-Mail: juergen.wind@gmx.de .

Eine weitere Exkursion soll uns am Donnerstag, dem 24. August, mit der Bahn nach Hamburg bringen. Treffen am Bahnhof Schleswig: 9.00 Uhr, ab Schleswig: ca. 9.30 Uhr, an Hamburg: ca. 11.00 Uhr. Unser Ziel ist die Ausstellung „Max Pechstein. Künstler der Moderne“ im Bucerius Kunstforum, wo uns nach Möglichkeit um die Mittagszeit eine Führung erwartet. Für eigene Wünsche, z. B. Shoppen oder Besuch der Kunsthalle, bleibt nach dem Ausstellungsbesuch genügend Zeit. Die Heimfahrt kann nach Belieben angetreten werden, wenn sich die Mitfahrer eines SH-Tickets einigen. Anmeldungen zur Exkursion nimmt Dr. Ain-Peedu Palisaar bis Donnerstag, dem 10. August, entgegen; Telefon: (04621) 30 45 59, E-Mail: appalisaar@gmx.de .

Ein Hinweis für unsere Vereinsmitglieder, die auch dem Freundeskreis Schloss Gottorf angehören: Alexander Pechstein, der seinen Großvater Max Pechstein noch gekannt hat, ist am 27. Juli, ab 17.00 Uhr, im Kreuzstall auf Schloss Gottorf mit seinem Vortrag „Max Pechstein, Geschichte hinter den Bildern“ zu erleben.

Selbstverständlich werden wir auch wieder zur Nord Art in Büdelsdorf fahren, und zwar am Donnerstag, dem 21. September, um 10.00 Uhr mit Fahrgemeinschaften ab dem Schleihallenparkplatz. Wie immer wird der Kunstverein eine Führung – voraussichtlich 11.00 Uhr – buchen; aber es ist auch Zeit eingeplant für einen gemeinsamen Imbiss – um ca. 13.00 Uhr, nach Möglichkeit auf reservierten Plätzen – im Café der Remise und zum individuellen Rundgang. Der Zeitpunkt der Rückfahrt bleibt den Fahrgemeinschaften überlassen. Anmeldungen erbeten bis Montag, 14. August, bei Jürgen Wind, Tel. (04621) 93 40 18, E-Mail: juergen.wind@gmx.de .

 

Kunstreise Worpswede

Eine zweitägige Busreise vom 12. bis 13. Oktober soll uns nach Worpswede und Fischerhude führen –  in der Vergangenheit berühmte Künstlerkolonien und noch immer Orte mit künstlerischen Aktivitäten. Auf der Hinfahrt benutzen wir die Fähre Brunsbüttel – Cuxhaven und genießen an Bord ein Kapitäns-Frühstück. Für Worpswede wird noch ein lohnendes Programm zusammengestellt. Wir übernachten im Hotel „Worpsweder Tor“ (4 Sterne plus) mit Drei-Gänge-Menü am Abend. Frühstücks-Büffet am nächsten Tag und Fahrt nach Fischerhude. Rückfahrt am späten Nachmittag. Für die Reise mit Fa. Bölck werden folgende Kosten genannt: Preis pro Pers. im DZ: ab 30 Pers. 199,00 €; ab 35 Pers. 187,00 €; EZ: zzgl. 15,00 €. Preisstellung vom 14. Juli . Verbindliche Anmeldung wird erbeten bis Montag, 31. Juli, bei Ute Wind: Tel. (04631) 409 11 33, E-Mail: ute-wind@web.de .

Seminare und Fortbildungsmaßnahmen

Experimentelles Malen mit Acryl: 6. 10. – 8.10., 17.11. – 19.11., jeweils Freitag bis Sonntag. Referentin: Friederike Thaler, Hamburg. Seminar für Einsteiger und Fortgeschrittene. Individuelle Betreuung. Unterschiedliche  Maltechniken auf verschiedenen Materialien. Vermittlung von Komposition und Farbmischung. Kosten des Wochenend-Seminars: 95,– Euro. Information und Anmeldung bei J. Wind, Tel. (04621) 93 40 18, E-Mail: juergen.wind@gmx.de .

Verschiedenes 

Das am Sonntag, dem 9. Juli,  geplante Sommerfest musste – wie bereits im Infokurzbrief vom 22. Mai berichtet –  ausfallen. Leider haben sich keine Helfer gemeldet, und so belässt es der Vorstand bei der nicht unwahrscheinlichen Aussicht auf eine spontane Aktion an einem heiteren, warmen Sommerabend am Kreativ-Hus.

Der auf der Klausurtagung des Vorstands im März neu geschaffene Ausschuss für Ausstellungen befasste sich neben Grundsatzfragen mit dem Ausstellungsprogramm und hat auf seiner ersten Sitzung am 8. Juni die Künstler für die Ausstellungen 2018 ausgewählt. Darüber später.

Wie schon in Leba vorgeschlagen, werden die künstlerisch aktiven Teilnehmer der Kunstreise nach Pommern angeregt, ihre Skizzen, Fotos usw. als Bilder auszuführen, so dass eine große Ausstellung möglich wird. Dazu bleibt bis Ende März 2018 noch genügend Zeit.

Am Donnerstag, dem 28. September, 19.00 Uhr, veranstaltet der Kunstverein im Hotel „Deutscher Hof“ den „Leba-Nachbereitungsabend“, bei dem unser Vorstandsmitglied Joachim Tschesch mit einem Lichtbilder-Vortrag noch einmal die Kunstreise nach Pommern Revue passieren lassen wird. Dazu sind Teilnehmer und Gäste herzlich eingeladen. Anmeldungen bis Mittwoch, 20. September, an Annegret Vahle, Tel. (04621) 360 215, E-Mail: anneclaus@gmx.net

Am Samstag, den 10. Juni hatte der Vorstand seine Mitglieder zu einem Workshop ins Kreativ-Hus eingeladen. Mit Jürgen Wind als Moderator wurden Ideen und Vorschläge erarbeitet, die geeignet sind, die Attraktivität sowie das Erscheinungsbild des Hauses und seines unmittelbaren Umfeldes zu erhöhen. Der Vorsitzende hat den Geschäftsführer des HELIOS Klinikums, Dr. John Friedrich Näthke, um eine Erörterung der Arbeitsergebnisse gebeten. Der Kunstverein kann mit Einverständnis der Geschäftsführung des HELIOS Klinikums Fortbildungsmaßnahmen zur Förderung der Kunst durchführen. Der Verein ist Veranstalter und führt die Maßnahmen in den zur Nutzung gestellten Räumen im Kreativ-Hus durch.

Bitte vormerken: Die jährliche Mitgliederversammlung findet am Freitag, dem 10. November, im Hotel „Deutscher Hof“ im Domziegelhof 12-14 in Schleswig statt. Die Einladung mit der Tagesordnung folgt noch. Im Anschluss zeigen uns Regina und Reinhard Unruh einen Bildervortrag zur Documenta 2017.

Der Vorstand würde sich freuen, wenn wieder viele von Ihnen bei den angekündigten Aktionen dabei sein können. Mit dem Wunsch, dass wir bald wieder mit warmem Sommerwetter verwöhnt werden, grüßt Sie im Namen des Vorstands

herzlich Ihr

Horst-Peter Junge

(Schriftführer)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Sie können diese HTML-Tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>